Die Auszahlung erfolgt monatlich direkt von Ihnen als Unternehmen als Benefit an die Mitarbeiter. Dies hat den Vorteil, dass es sich positiv auf ihr Arbeitgeber-Image auswirkt. Den Auszahlungsbericht, der alle Mitarbeiter und den jeweils verdienten Förderbetrag beinhaltet, wird Ihnen in die MySports Software zur Verfügung gestellt. Sie können den Betrag steuer- und sozialversicherungsfrei an die Mitarbeiter auszahlen, indem Sie dies als Sachbezug (§ 8 Abs. 2 Satz 11 EStG) vornehmen.

Dieser darf pro Monat pro Mitarbeiter 44€ nicht übersteigen. Um die Auszahlung über den Sachbezug durchzuführen, dürfen Sie den Mitarbeitern den Betrag jedoch nicht überweisen (denn dann wäre es kein Sachbezug).

Stattdessen kann jeder Mitarbeiter eine Guthaben-Kreditkarte erhalten, auf die der Betrag monatlich aufgeladen wird. Mit dieser Karte können die Mitarbeiter überall in Deutschland bezahlen, wo MasterCard akzeptiert wird: z.B. im Einzelhandel, Online Shops, Gastronomie, Friseur oder Kino.

Die Guthaben-Kreditkarten sind ein Angebot unseres Kooperationspartners Spendit AG. Die Aufladung der Karten erfolgt, indem Sie die Summe des verdienten Förderbetrags aller Mitarbeiter monatlich in einer Summe an Spendit überweisen. Die Verteilung auf die einzelnen Guthaben-Kreditkarten Ihrer Mitarbeiter nimmt Spendit selbst vor. Die Dienstleistung der Spendit AG ist mit Gebühren verbunden.

Es gibt auch Alternativen zur Auszahlung der Belohnung als Geldwert. Hierzu finden Sie eine separate Antwort in den FAQ.

War diese Antwort hilfreich für dich?